Springe zu Inhalt, erweiterter Navigation, Stöbern oder anderem Aussehen der Seite!

September 2003

Brotkrümmel :: www » de » Blog » 2003 » E

Ein schönes Wochenende in Stavanger

Mitte September habe ich Torbjørns Besuch erwiedert. Zum zweiten mal konnte ich das Rogaland Kunstmuseum am Moswasser besuchen, das eine hübsche Auswahl von Bildern von Reidar Auli (1904-77) und Erling Enger (1899-1990) hat. Dieses Mal sah ich auch einige der Bilder von Harald Dal (1901-81). Er hat einige Naturmotive von Nesodden, in den späten Dreissigerjahren und unter dem Krieg gemalt. Die Bilder sind nur leicht abstrahiert, also es können Formexperimente sein.

Für Schulen hatten sie die tolle Vermittlungsausstellung "Licht und Schatten". Das Museum verwendet seine eigenen Gemälde um an Beispielen den Gebrauch von Licht und Schatten während des Mittelalters, der Romantik, Neuromantik und heute zu verdeutlichen. Tolle Beispiele zu dem Kurzseminar über Licht, an dem ich im Januar teilnahm.

Und zum ersten mal sah ich Stavanger Kunstvereinigung. Das Gebäude ist in sicherem, neuklassizistischem Stil gehalten. Als Architekt zeichnet Erik Erga. Der Stadtantiquar hat das Gebäude als eines der herausragendsten Monumentalbauten in Stavanger bezeichnet. Sie zeigten eine Ausstellung mit Fotos von Dag Thorenfeldt vom Marinemaler Ivan Storm Juliussen auf der flacher Landschaft Jæren.

Die Stadt schien voller netter Menschen zu sein, und das Klima südnorwegisch und mild.

Ikone für den Film All in All :: Torbjörn bekommt vielleicht bald eine Website

Zwei Männer hielten mich die letzten zwei Jahre in der Nacht wach: Henning Mankell schreibt mitreissend gut, und Gert Nygårdshaug schreibt allzu gut als, dass ich in der Nacht schlaf finden würde. (Versuche auch oram.com für ein wenig elekronisches Hitchhiking!)

[ zum seitenanfang ]

Kontakte

Die Jahren in Grimstad haben mir einige guten Kontakte im Norwegischen Filmmilieu gegeben. Unlängst war ich auf Kurzbesuch in Haugesund und hatte dort zwei Stunden frei. Dort wohnt ja Fredrik – der mit Pyro- und Lichttechnik in Kurzfilmfestival arbeitet – dachte ich, und rief ihn an. Kommt er nicht glatt mit dem Auto und führte mich zwei Stunden lang auf eine Sightseeingtour und anschliessend zum Flughafen! Netter Typ, nette Stadt!

Die Zeit ist vielleicht von anderer Meinung. Aus der Beilage Reisen, 6-11-03:

... und natürlich eine hässliche Granitsäule am Stadtrand, das Nationalmonument von 1872.
Zwei Bauwerke sind es, die das Stadtbild dominieren, eins entsetzlicher als das andere: das rosarote Rathaus, ein neoklassizistischer Backsteinkoloss, gestiftet von einem Reeder. Und eine rücksichtslos mitten ins Hafengebiet gepflantzte monströse Fertigungshalle von ABB Offshore Systems. Hier werden die gewaltigen Komponenten von Ölbohr-Plattformen montiert.

Ich bin ja gewohnt, dass Ziegelsteinbauten grau von Abgasen und anderen urbanen Verunreinigungen sind, aber in Haugesund sah ich eine frisch gewaschene Kirche – vom Regen sagte der West-Norweger Fredrik. Jedenfalls glühten die Ziegeln in schönen gelblichen Farbtönen im Abendlicht. Man kann von weniger religiös werden ...

Weiter zu nächstem Blog :: Übersicht :: Ein Blog zurück [Alt+P]

aage no :: banspam@aage.no :: XHTML :: CSS :: WAI A/508

Letzter Fehltritt (und Korrigierung) dieser Seite: 14. April 2014 :: ©

zum seitenanfang

www.aage.no 2000 © 2008 www.rolle.no